Portrait

Henriette Sehmsdorf wurde 1973 in Greifswald geboren und wuchs als fünftes Kind einer Pastorenfamilie in Ostberlin auf. Sie studierte von 1991-1997 Opernregie an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin. Wichtige Lehrer, die ihr ethisches und ästhetisches Bewusstsein für das Theater entscheidend prägten, waren Peter Konwitschny, Ruth Berghaus und Bernd Böhmel.

Nach ihrem Studium war sie als Regieassistentin, Dramaturgin und Regisseurin u.a. am Burgtheater Wien, der Hochschule für Musik in Lübeck und am Theater Vorpommern in Greifswald und Stralsund tätig. Von 2002 bis 2008 arbeitete sie als ständige freie Mitarbeiterin für die Dresdner Musikfestspiele unter Hartmut Haenchen. Seit 2010 ist sie mit dem Aufbau, der Durchführung und der Künstlerischen Leitung der OPERNALE – ein Festival der Darstellenden Künste in Mecklenburg-Vorpommern befasst.

In der Welt der Oper zu Hause, interessiert sie sich besonders für spartenübergreifende Projekte und dramaturgische Erweiterungen von herkömmlichem Repertoire, wobei der musikalische Aspekt der Arbeiten immer einen Schwerpunkt bildet. Henriette Sehmsdorf ist zudem eine gefragte Dozentin und gibt ihr Wissen über Oper gern weiter – ob an Grundschüler, Gymnasiasten oder Studierende.

» Download tabellarischer Lebenslauf
(492 kB)
» Download Kurzbiografie/Short biography
(492 kB)
» Download Pressefoto © Andreas Seeliger
(715 kB)